Eine Überraschung für Euch?!


Heute möchte ich euch die Arbeit der Transkription anhand eines Liebesliedes von Antonius vorstellen. Ihr seht 2 Fotos am Ende in der Galerie. Das Linke ist der Notentext zum Lied und das Rechte nur der Text zum Lied. Wenn ihr euch das Lied anschaut, werdet ihr feststellen, daß eingangs ein C Schlüssel steht. Dieser steht aber nicht auf C, sondern auf E. So müssen die ganzen Noten um eine Terz nach unten transponiert werden.

Warum verwandte man solche Schlüssel?

Um alle Tonhöhen auf 4 bzw. 5 Notenlinien und 4 Zwischenräume unter zu bekommen. Heute wird der C Schlüssel nicht mehr verwendet. In so altem Text wie bei Antonius kann auch die Stimmlage abgeleitet werden. Es handelt sich um eine hohe Männer- oder Frauenstimme.

Ob das Lied von einem Mann oder Frau gesungen wurde, ist aus dem Text ersichtlich. Rechts neben dem Schlüssel befindet sich ein C, welches längs durchgestrichen ist und eine Ziffer 3.

Zusammenbrachtet ist eine schnelles 3er Tempo zu erkennen. Das durchgestrichene C ist gleichbedeutend mit dem heutigen 2/2 Takt und die 3 gibt an, daß es sich um einen 3 er Takt handelt.

Probiert es mal selbst, Noten und Text auszulesen. Wer es schafft, bekommt eine Überraschung.

Gerne kann man mir schreiben, über das Kontaktformular, wer es geschafft hat, oder auf Facebook.

Wer es wohl schafft?

Jeweils das Bild anklicken, für das bessere Erkennen. Viel Spaß.

 

Kommentar verfassen