Rezensionen


Barockmusik kehrt zurück als PDF – Form

Klingende Barock – Geschichte der Akademie

Vergangenes Konzert vom 26.06.2010 Petrikirche Freiberg, ein Nachtkonzert. Es erklangen Gesänge aus dem Buch „Magnus liber organi de graduali et antiphonario pro servito die divino“ Hymnen von G. Dufay und die Missa mi – mi von J. Ockeghem.

Dies war ein Projekt der:

„Akademie zur Wahrung musikhistorisch angewandter Kunst e. V“.

Gefördert durch die Stadt Freiberg: IMG_20160112_135442

Altus – Carl Thiemt

Tenor – Michael Albrecht

Bariton – Henrik Marthold

Bass – Claudius Ehrler

Schon vor dem Beginn des Konzerts wurden die Eintretenden erfreut. Anne sang zu ihrem Vergnügen und zur Freude aller ihr Prüfungsstück. Manch Einer durch die klaren Klänge Angelockter wähnte, dass das Konzert bereit begonnen hätte.

Überraschend begannen die vier Herren im akustisch schwierigen Ausstellungsraum. Dort wie auch danach von der Orgelempore aus spielten sie mit dem Echo, schufen Bilder aus längst vergangenen Zeiten, versetzten die Zuhörer 800 Jahre zurück. Von den Höhen des Altus bis zu den Tiefen des Basses wurde mit der Mehrstimmigkeit experimentiert, deren Entwicklung aufgezeigt.

Durch die Einbauten von Friedrich Press in die Petrikirche wurden fast die Innenmaße der alten romantischen Basilika erreicht, somit passte die vorgestellte Musik aus dieser Zeit auch in diesen Raum. Kunstvolles Miteinander, präzise Stimmführung – es war ein besonderes Erlebnis für die nächtlichen Konzertbesucher.

Fragen, Anregungen, Meinungen? Hier können Sie gerne mit uns in Kontakt kommen.